Praxis für Kinder-und Jugendlichenpsychotherapie
CLAUDIA FREUND

Kosten

Gesetzlich Versicherte:

Psychotherapie ist wie andere Leistungen zur Krankenbehandlung eine Kassenleistung. Zum Erstgespräch wird daher die Versichertenkarte des Kindes/Jugendlichen benötigt. 

Die ersten maximal fünf Gesprächstermine, die ohne Antrag von der Kasse übernommen werden, dienen zum einen der Diagnostik, zum anderen haben Sie/Du als Patient/in die Möglichkeit, mich und meine Arbeitsweise kennenzulernen.  Bei entsprechendem Therapiebedarf wird am Ende dieser sogenannten Probatorikphase eine Kurzzeit- oder Langzeittherapie bei der Kasse beantragt. Eine Kurzzeittherapie umfasst in der Regel bis zu fünfundzwanzig Therapiestunden à 50 Minuten und sechs Bezugspersonenstunden. Eine Langzeittherapie umfasst in der Regel bis zu fünfundvierzig Therapiestunden à 50 Minuten und elf Bezugspersonenstunden.

Private Versicherung und Beihilfe:

Die Kosten für eine Psychotherapie bei Kinder- und Jugendlichen bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres werden in der Regel von den privaten Krankenversicherungen sowie Beihilfestellen erstattet. 

Meine Vergütung richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP)

AOK Facharztvertrag,  Psychotherapievertrag der DAK, Psychotherapievertrag der Techniker Krankenkasse:

Patienten, die im AOK-Hausarztvertrag,  bei der DAK  oder bei der Techniker Krankenkasse versichert sind, können sich in meiner Praxis in einen entsprechenden Facharztvertrag einschreiben. Für die weitere Behandlung ist dann kein Antragsverfahren notwendig.